Trondheim

Nidaros-Dom und Ringve-Museum

Ausflug

Preis ab CHF 121

Schwierigkeitsgrad

Stufe 2: Moderat - Etwas Mobilität erforderlich

Buchungscode

HR-TRD3A

Dauer

3 Std.

Hinweise

Bitte beachten Sie die praktischen Informationen

A man and his daughter looking at an interactive exhibit at the Ringve Museum in Trondheim
  • Lernen Sie Trondheim kennen und erfahren Sie mehr über die Stadt

  • Besuchen Sie den wunderschönen Nidaros-Dom, Norwegens Nationalheiligtum*

  • Erkunden Sie das Ringve-Museum und erfahren Sie mehr über Norwegens Musikgeschichte

  • Bewundern Sie die botanischen Gärten rund um das Museum

Die Geschichte von Trondheim, einer faszinierenden Stadt voller Kultur und Historie, geht bis auf die Wikingerzeit zurück. Heute erkunden wir zwei besondere Sehenswürdigkeiten dieser historisch geprägten Stadt. Zuerst besuchen wir den Nidaros-Dom, das Nationalheiligtum Norwegens. Der Dom wurde über der Grabstätte des norwegischen Schutzheiligen St. Olav errichtet und besticht mit fantastischen Details gotischer Architektur und exquisiten Kunstwerken. Nach einer Führung durch den Dom bleibt etwas Zeit, die historische Stätte auf eigene Faust zu erkunden.

Als nächstes bringt der Bus Sie zum Ringve-Museum für Musikgeschichte. Dort erweckt Ihr Tourbegleiter die Geschichte der norwegischen Musik für Sie zum Leben. Dieses herrschaftliche Herrenhaus ist von einem wunderschönen botanischen Garten umgeben und war das Elternhaus des norwegischen Marinehelden Peter Wessel Tordenskiold, der im 18. Jahrhundert lebte und sich während des Großen Nordischen Krieges zwischen Norwegen, Dänemark und Schweden durch seine Heldentaten auszeichnete. Das Museum befindet sich etwas außerhalb von Trondheim und ist ein idealer Ort, um die Aussicht auf die Stadt und den Fjord zu genießen.

Praktische Informationen

  • Hafen der Ausschiffung/Einschiffungshafen: Trondheim

  • Verfügbar: 03. April bis 02. September

  • Transport: Bus

  • Kleidung: Aufgrund der vielen Treppen im Ringve Museum empfehlen wir bequemes Schuhwerk

  • Bei Besuchen an Sonn- und Feiertagen findet aufgrund des Gottesdienstes im Dom die Führung außerhalb des Doms und im Erzbischöflichen Palais statt