kristiandale 240516 Stillgrab Holmbergs 0007

Liebe Küste, von der Blumenbauer vom Hjørundfjord

Per-Gunnar Holmberg widmet sein ganzes Leben den Blumen. Seine Arrangements sind die perfekte Ergänzung zum norwegischen Nationalfeiertag am 17. Mai.

Das ist die Geschichte von Per-Gunnar Holmberg und seiner Frau Evelyn. Sie bauen in einem kleinen Dorf am Hjørundfjord, der zu den schönsten Norwegens zählt, Blumen an.

Als Per-Gunnar den Familienbetrieb übernahm, den sein Vater im Jahr 1952 gegründet hatte, wurden dort hauptsächlich Kulturpflanzen wie Kohl oder Tomaten angebaut. Doch sein Herz hatte schon immer für Blumen geschlagen. Also entschloss er sich kurzerhand, seiner Leidenschaft zu folgen und fortan Geranien, Petunien und farbenfrohe Begonien zu züchten.

Andere wichtige Facetten des Betriebs ließ er dagegen unverändert. So beschäftigt auch Per-Gunnar, wie schon sein Vater, gerne Saat- und Erntehelfer aus der unmittelbaren Umgebung. Persönliche Beziehungen sind ihm besonders wichtig und er bemüht sich, eine lokale Kreislaufwirtschaft aufzubauen, wie sie auch Hurtigruten befürwortet.

An einem Tag im Jahr kann man Per-Gunnars Blumen in ihrer vollen Pracht sehen. Wenn Sie am 17. Mai nach Norwegen reisen, erleben Sie ein ganzes Land im Feiermodus. Die Straßen sind voll von gut gelaunten Menschen in traditionellen Trachten, die auf Norwegisch bunad heißen. An jeder Ecke hängen norwegische Flaggen. Die Stimmung ist ausgelassen und fröhlich.

kristiandale 240516 Stillgrab Holmbergs 0005
kristiandale 240516 Stillgrab Holmbergs 0002

Am 17. Mai feiern wir die norwegische Verfassung. Auf Norwegisch heißt der Tag Syttende Mai. An diesem Datum feiern wir auch den Frühling, der in Norwegen besonders schön ist. Mit etwas Glück ist das Wetter in dieser Zeit genauso freundlich wie die Menschen hier, vor allem im Süden.

Alle verspüren vårfølelse, also Frühlingsgefühle, die mit Sonnenschein, Schneeschmelze, Vogelgezwitscher und der gehobenen Stimmung kurz vor dem Sommer einhergehen.

Und auch die Blumen stehen jetzt in voller Blüte. Am 17. Mai sieht man deshalb beinahe so viele Blumen in den Landesfarben rot, weiß und blau, wie norwegische Flaggen. Damit dekorieren wir unsere Häuser, unser Haar und sogar die vielen Festtagstorten, unter denen sich die Tische biegen.

Auch für Blumenhändler ist der 17. Mai einer der wichtigsten Tage des Jahres. Und genau wie die vielen Blumenfelder im ganzen Land leistet auch Per-Gunnar einen wichtigen Beitrag zu diesem Festtag, an dem rote, weiße und blaue Blumen Straßenzüge und Schiffe schmücken. Während wir unsere typischen Trachten (bunad) zurechtmachen und das festliche Frühstück planen, gießt er gewissenhaft seine Blumen und fügt sie zu kunstvollen Gestecken zusammen, die die festliche Bedeutung des kommenden Tages zum Ausdruck bringen.

Von allen bei Hurtigruten ein herzliches Dankeschön an Per-Gunnar und all die anderen Blumenbauern und Floristen, die den 17. Mai erst zu dem machen, was er ist!

Wenn Sie am 17. Mai auf Seereise sind, sollten Sie unbedingt im nächsten Hafen an den Festlichkeiten teilnehmen. Dann erleben Sie Norwegen in absoluter Festtagsstimmung – und alle sind willkommen. Und wenn Sie schon einmal da sind, sollten Sie sich auf jeden Fall auch die vielen wunderschönen Blumenarrangements anschauen. Per-Gunnar und all die anderen Blumenbauern und Floristen in ganz Norwegen werden es Ihnen danken!

Noch mehr Geschichten von der Küste

Jenni 3

Liebe Küste, von Jennifer

Für Jennifer Drescher führte der Wunsch, das Nordlicht auf ihrer vielleicht letzten Reise im Leben zu sehen, dazu, eine Reise mit Hurtigruten auf der klassischen Postschiffroute zu unternehmen. Dies ist ihr Liebesbrief an die norwegische Küste.

kristiandale 230516 00001

Liebe Küste, von Myklevik Gård

Als Åshild und Gisle den Bauernhof Myklevik Gård auf den Lofoten zum ersten Mal sahen, erkannten sie, worauf es im Leben wirklich ankommt. Dies ist ihre Geschichte.