Mythen und Legenden über Island

Wenn Sie nach Island reisen, haben Sie die einzigartige Möglichkeit, Orte zu besuchen, die auf eine jahrtausendealte Mythologie zurückblicken können – und vielleicht sogar selbst Elfen und Trolle zu sehen!

Lesedauer 4 Minuten


Die Schönheit Islands ist verzaubernd – die spiegelt sich auch im reichen Volksglaube und den Sagen der Insel. Laut Reuters glauben 10 Prozent der Isländer an übernatürliche Wesen. Der Glaube an Huldufólk – verborgene Wesen oder Elfen – ist so weit verbreitet, dass es beispielsweise Straßenbauprojekten, bei denen etwas schief gelaufen ist, schon einmal nachgesagt wird, dass sie die örtlichen Elfen erbost hätten. Bevor die Arbeit fortgesetzt werden kann, wird ein Medium zum Bauprojekt geholt.Wenn Sie nach Island reisen, haben Sie die einzigartige Möglichkeit, Orte zu besuchen, die auf eine jahrtausendealte Mythologie zurückblicken können. Der Volksglauben des Landes ist ein wichtiger Bestandteil der isländischen Kultur. Eine Rundreise auf der Insel ist vielleicht die beste Art, um die Mythen und Legenden und somit das Land an sich kennenzulernen. Vielleicht bekommen Sie ja sogar selbst Elfe und Trolle zu sehen…!Hier sind einige übernatürliche Sehenswürdigkeiten und verzaubernde Orte, die Sie besuchen sollten, wenn Sie in Island sind:

Álfhól

Wo immer Sie in Island sind – ob in einer Stadt oder inmitten der vermeintlich übernatürlichen Wildnis, werden Sie höchstwahrscheinlich auf ein Álfhól stoßen. Das sind kleine Holzhäuser, die Menschen für die Elfen gebaut haben, die angeblich darin wohnen. Sie können auch sehr kleine Kirchen sehen, die zu dem Zweck gebaut wurden, die Elfen zum Christentum zu bekehren. Diese Elfenhäuser sind mal schlicht und mal sehr kunstvoll ausgeschmückt. Fotografieren Sie diese Häuser für Ihre Freunde zu Hause – sie werden wohl noch nie einen Ort gesehen haben, an dem Elfen leben.

Besondere Zeiten für die Huldufólk

An bestimmten Feiertagen kommen in Island die Huldufólk aus ihren Verstecken. Wenn Sie an Silvester, Dreikönig, Mittsommer oder Heiligabend in Island sind, werden Sie hören, wie Geschichten über die Elfen erzählt oder Feuerwerke zu ihren Ehren entzündet werden. Es ist auch eine isländische Tradition, an Weihnachten das Haus sauberzumachen und Speisen für die Huldufólk. In der Mittsommernacht kann es sein dass man Geschenke von den Huldufólk bekommt, laut Geschichte muss man diese aber ablehnen.

Die Trolle von Vík

Eine örtliche Legende besagt, dass Ihnen Trolle begegnen können, wenn Sie den schönen schwarzen Sandstrand von Vík besuchen. Dieser Ort ist auf jeden Fall einen Besuch wert, weil er einer der schönsten Strände der Welt ist und versteckt in der Nähe eines sehr kleinen Ortes liegt. Wenn Sie vom Ufer aufs Meer blicken, werden Sie Basaltformationen sehen, die als Reynisdrangar bekannt sind. Die Legende besagt, dass diese Felsen versteinerte Trolle sind, die im Sonnenlicht gefangen wurden, als sie versuchten, Schiffe an Land zu ziehen, und für immer und ewig in Stein verwandelt wurden.

Seemonster

Im Meer gibt es Monster, die auf Isländisch Skrimsli heißen. Das glauben zumindest viele Isländer. Reuters hat mit Thorvaldur Fridriksson gesprochen, einem Seemonsterforscher, der diese Möglichkeit für sehr wahrscheinlich hält.„Einige dieser Monster sind gefährlich“, sagt er. „Die Menschen erzählen nicht gern von ihnen, weil die anderen sie auslachen würden. Doch 70 Prozent der Erde sind von Wasser bedeckt, und wer weiß, was sich darin verbirgt?“Wenn Sie die Skrimsli während Ihrer Seereise für keine große Bedrohung halten, könnten Sie nachts bei besonders stürmischer See vielleicht ins Grübeln kommen.

Die Elfenschule

Wenn Sie sich für den isländischen Volksglauben interessieren, ist die Elfenschule in genau das Richtige für Sie. Die Schule bietet kurze Kurse über den Volksglauben, die Elfen, Sagen, Trolle, Zwerge und vieles mehr, dass Ihnen den isländischen Volksglauben näherbringt. Die Schule identifiziert 13 Elfentypen und hat einen vollständigen Lehrplan und Lehrbücher.

Weitere Lektüre

Wenn Sie von der Idee gepackt sind, während Ihres Aufenthalts in Island Orte zu besuchen, die für den Volksglauben von Bedeutung sind, könnte das Buch „The Traveller's Guide to Icelandic Folktales“ von Jón R. Hjálmarsson für Sie interessant sein. Das Buch dient als Reiseführer um Orte zu entdecken, die mit den Mythen und Legenden Islands verbunden sind. Sie können das Buch als Reiseführer vor Ort verwenden oder einfach von Ihrer Kabine aus in die Welt des isländischen Volksglaubens eintauchen.

Weitere interessante Artikel