Grönland Reiseführer

Grönland ist wirklich eine Welt für sich – wunderschön, mit Gletschern und mächtigen blauen Eisbergen, grünen Wiesen, heißen Quellen und klarer Luft. Kurz: Es ist anders, als alle Landschaften, die Sie schon einmal erlebt haben.

Lesedauer 4 Minuten


Davis-Strait

Da kein richtiges Straßennetz existiert, ist das Schiff das ideale Verkehrsmittel, um die Insel kennenzulernen. Besuchen Sie Orte und Menschen, von denen Sie nie gedacht hätten, dass Sie sie jemals sehen würden. Die Kultur der Inuit ist in Grönland allgegenwärtig und hat sich dem Wandel der Zeit angepasst. Grönländer sind auch ein sehr gastfreundliches Volk und das Land erkundet man am Besten bei einem Ausflug und auf Wanderungen. Es besteht auch die Möglichkeit, an einer Hundeschlittenfahrt teilzunehmen oder an einem mehrtägigen Jagdausflug. Und natürlich können Sie hier Kajak fahren, schließlich wurde es in Grönland erfunden. Auf Ihrer Reise erwartet Sie eine reiche Tierwelt: von Robben über Moschusochsen bis hin zu Walen. In Grönland geben die Elemente den Ton an. So gesehen ist es die perfekte Wahl, wenn Sie gerne auf Entdeckungsreise gehen und neue Herausforderungen suchen.

Die beste Zeit, Grönland zu besuchen

Grönland ist das ganze Jahr über ein perfektes Reiseziel. Ob Sie der Hitze des Sommers entfliehen wollen oder ein wahres Winterwunderland erleben möchten – es gibt nie einen falschen Zeitpunkt, die Insel zu entdecken. Der Sommer in Grönland beginnt im Juni und dauert bis Anfang September. Aufgrund des gemäßigten Klimas ist dies die beste Reisezeit. Die Eisschmelze ermöglicht es in diesen Monaten, die Fjorde und Buchten zu befahren. Wenn im Sommer Schnee und Eis in den Küstenregionen schmelzen, zeigt sich eine ganz neue Landschaft. Blumen blühen, Wildtiere kommen aus ihren Verstecken und genießen die neue Jahreszeit. Eisberge treiben im Ozean und Wale sowie weitere Meeresbewohner tummeln sich in den Gewässern. So weit im Norden sind die Sommertage sehr lang – genau genommen geht die Sonne nicht wirklich unter.

Was es in Grönland zu entdecken gibt

In Grönland warten viele unvergessliche Erlebnisse auf Sie. Hier eine kleine Auswahl:

Tiere in Grönland

Walbeobachtungen aus nächster Nähe stehen ganz oben auf der Wunschliste vieler Besucher. Die Diskobucht ist der beste Beobachtungsposten, um die Giganten der Meere zu sehen. Auch Rentiere, Moschusochsen, Robben und der majestätische Seeadler sind anzutreffen.

Weitere Höhepunkte

Der spektakuläre Ilulissat-Eisfjord gehört zum UNESCO-Welterbe. Die Erkundung im Rahmen eines unserer zahlreichen Ausflüge lohnt sich immer. Nur unweit davon befinden sich einige der besten heißen Quellen der Insel. Genießen Sie das natürliche warme Wasser, umgeben von Bergen und Eisbergen.

Nuuk. Entdecken Sie die historischen Gebäude und das Nationalmuseum, in dem die berühmten 500 Jahre alten Mumien von Qilakitsoq sowie Jagdausrüstungen und Wikingerfunde ausgestellt sind.

Qaqortoq ist eine der schönsten Städte Grönlands und lässt sich leicht zu Fuß erkunden. Oder Sie begleiten uns auf einem der vielen optionalen Ausflüge in der Gegend.

Eine faszinierende Reise in die Vergangenheit erwartet Sie in den Wikingerruinen im Süden Grönlands. In dieser Region befinden sich auch mehrere tausend Jahre alte Überreste der nordischen Kolonien.

Sisimut ist die zweitgrößte Stadt der Insel und liegt 40 Kilometer nördlich des Polarkreises. Freuen Sie sich auf einen unserer spannenden Ausflüge, um die Höhepunkte zu entdecken.

Was Sie erwartet

Grönland ist einzigartig und bietet dem Besucher viel Abwechslung. Dazu gehört auch die lokale Küche. Ob auf einem begleiteten Ausflug oder auf eigene Faust, es lohnt sich die Gastronomie genauer kennenzulernen. Freuen Sie sich auf fangfrischen Fisch – besonders auf den Grönland-Lachs, der nur hier vorkommt. Aber auch frisches Wild steht ganz oben auf der Speisekarte.

Grönländer sind bekannt für ihre Gastfreundschaft. Viele Familien öffnen ihr Haus gerne für Besucher – auf einen Kaffee und nette Gespräche. Auf zahlreichen Grönlandreisen bieten wir Ausflüge an, um mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen.

Die meisten Bewohner der Insel stammen von den Inuit ab, obwohl viele auch norwegische Vorfahren haben. Hinzu kommen einige Einwanderer. Was alle verbindet, ist die Liebe zu Grönland. In diesem Land, gegründet von Inuit und anderen Entdeckern, werden Sie interessanten Menschen begegnen und sich ein Leben lang an diese Reise erinnern.

Eine Grönlandreise ist alles andere als gewöhnlich. Wer sich dafür entscheidet, findet viele Gleichgesinnte, und nicht selten entwickeln sich daraus lebenslange Freundschaften. Es ist einfach diese besondere Magie der Insel, die die Menschen verbindet.

Sowohl an Bord als auch an Land warten viele Erlebnisse auf Sie, darunter Fahrten im Landungsboot, Wanderungen in der eindrucksvollen Natur sowie Vorträge, ein Wissenschaftsprogramm, Fotokurse und vieles mehr.